Beide Teams mit Heimsiegen !!!

Beide Teams mit Heimsiegen !!

Sonntag 10.9.2017
TSV Weissach II – Sportfreunde Münklingen II 4:0 (2:0)

Im ersten Heimspiel der Saison traf man auf die Sportfreunde aus Münklingen. Nach nervöser Anfangsphase kam man besser ins Spiel und versuchte das Spiel zu kontrollieren. Nach 18min war es dann soweit, nach einer Flanke ist Manuel Russ zur Stelle, im ersten Versuch scheitert er noch am Keeper im Nachschuss trifft er zum 1:0. Nur 7min später kommt Denis Sori an den Ball und kann auf 2:0 erhöhen. Kurz danach muss Weissach zweimal verletzungsbedingt wechseln. Alexander Choroschawzew und Denis Sori müssen beide mit einer Schulterverletzung vom Platz. Nach der Halbzeit spielt der TSV über die Flügel und einen guten Angriff kann Jeton Zejnullahu zum 3:0 verwandeln. Nur 2min später bricht Jeton Zejnullahu auf der Seite durch und kann nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelt Niklas Spreiter souverän zum 4:0. In der Folgezeit schafft es die Heimmannschaft nicht, die doppelte Überzahl in Tore umzumünzen und so bleibt es beim Endstand von 4:0. Ein verdienter Heimsieg.

Sonntag 10.09.2017
TSV Weissach I – Sportfreunde Münklingen  3:0 (2:0)

Nach einem guten Start in der Vorwoche beim Gastspiel in Gebersheim, wollte man im 1. Heimspiel in der Saison gleich nachlegen. Bei ordentlichem Wetter durfte man die Sportfreunde aus Münklingen begrüßen. Die Gäste, welche in der Vorwoche spielfrei in die Saison gestartet sind, wollten der Mannschaft von Manuel Russ und Marc Vötter von Beginn an das Leben schwer machen. Jedoch stellte das Trainerteam die Weissacher Mannschaft entsprechend auf diesen Gegner ein und wollte mit einem Erfolg die Punkte in Weissach behalten.

Der Start der Partie verlief jedoch etwas schleppend. Viele einfache Ballverluste prägten das Spiel in den ersten zehn Minuten. Dann eine Schrecksekunde auf Seiten des Weissacher Teams. Nach einem langen Abwurf auf den startenden Michael Maisch wird dieser von seinem Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie schlimm am Knie getroffen. Sein Gegenspieler war auf nassem Rasen ausgerutscht und es kam zum unglücklichen Zusammenprall. Michael Maisch wurde mit Verdacht auf eine schlimmere Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht. Die Weissacher Elf musste sich von diesem Schock erst einmal schütteln, in dieser Phase hatten die Gäste zwei gute Einschuss Möglichkeiten. Jedoch war das Glück in Form der Torlatte und das unpräzise Zielen des Gästestürmers auf unserer Seite. Nun nahm der TSV wieder das Heft in die Hand. Nach 24. Minuten entschied der Schiedsrichter auf Eckball für den TSV. Eine schnell und kurz ausgeführte Ecke von Arsim Qerimi und Aziz Zuka, konnte diese ins kurze Eck verwerten. Die Gäste sichtlich geschockt vom Führungstreffer des TSV´s konnten nun nur wenig kontrollierte Angriffe nach vorne bringen. Die gut gestaffelte Defensive um Peter Keck und Holger Wöhr eroberten sich immer wieder frühzeitig die Bälle. Jedoch kam auch auf Seiten der Weissacher jetzt nicht mehr viel zustande, wenn etwas passierte machte es entweder Holger Wöhr mit gefährlichen Dribblings vor dem eigenen Gehäuse spannend oder Luis Turian startete riskante Ausflüge aus seinem Tor. Kurz vor der Pause konnten die Heimfans noch mal jubeln. Nach einem früheroberten Ball schaltete Aziz Zuka schnell und konnte mit einem gut platzierten Linkschuss ins rechte Eck auf 2:0 erhöhen (44. Minute).

Nach der Halbzeitpause flachte das Spiel des TSV´s mehr und mehr ab. Nun wollten die Gäste nochmals Druck ausüben, kamen jedoch nicht mehr zu wirklich nennenswerten Torgelegenheiten. Dadurch eröffneten sich immer wieder Räume für den TSV, jedoch wurden diese Möglichkeiten nicht konsequent ausgespielt. Nach 74. Minuten war es dann soweit. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite war Kastriot Hoxha auf und davon und konnte mit einem Überlegten Schuss ins lange Eck auf 3:0 erhöhen. Nun war die Partie gelaufen und die Gegenwehr der Gäste gestoppt. Der TSV hätte in den letzten zehn Minuten das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, jedoch war zweimal der Pfosten im Weg oder der Abschluss verfehlte sein Ziel nur knapp. Somit stand am Ende ein verdienter 3:0 Erfolg auf der Seite des TSV Weissach.

Ein eigentlich perfekter Heimspielsonntag, endete mit 3 verletzten Spielern, wir wünschen auf diesem Weg gute Besserung.

Danke an unsere Heimspielzuschauer, die beide Partien wieder mit einer ordentlichen Kulisse unterstützt haben.
Nächste Woche ist die Erste Mannschaft spielfrei und die Zweite Mannschaft reist zum Auswärtsspiel nach Kornwestheim. Anpfiff ist dort um 12:45 Uhr

Vorschau:
17.9.2017
TSC Kornwestheim II – TSV Weissach II 12:45 Uhr

POKALSPIEL 2.Runde
20.9.2017
TSV Weissach – Sportfreunde Münklingen 19:00 Uhr

Guter Start in die Saison…

Erfolgreicher Start in die Saison 2017/18!!!
Sonntag 03.09.2017
SV Gebersheim 2 – TSV Weissach  1:4 (0:3)

Nach guten fünf Wochen Vorbereitung und mit einem 0:2 Erfolg im Pokal unter der Woche trat die Mannschaft von Manuel Russ und Marc Vötter zum 1. Auswärtsspiel in Gebersheim an. In der Sommerpause konnte man nach einer guten Runde und dem 4. Tabellenplatz einige gute Neuzugänge im Weissacher Team aus höheren Spielklassen verzeichnen, so konnten mit Luis Turian (Bezirksliga SKV Rutesheim) Aziz Zuka (Bezirksliga SV Perouse) und Alexander Choroschawzew (Kreisliga A SV Gerbersheim) drei namhafte Transfer getätigt werden.

In Gebersheim erwartete die Weissacher Mannschaft zunächst eine neuformierte Mannschaft, die unserem Spiel erstmal mit guter Defensivarbeit einen Strich durch die Rechnung zu machen versuchte. Die ersten 20 Minuten waren davon geprägt, dass die Elf von Gebersheim gut gegen den Ball arbeitete und das Weissacher Spiel zunächst nicht in Entfaltung kommen lassen wollten. Die ersten beiden Möglichkeiten gehörten den Gastgebern, welche jedoch zweimal vor dem Gehäuse des TSV scheiterten.

Nach zwei Wechseln auf den Flügeln nahm das Spiel des TSV jedoch Fahrt auf. Die Umstellung der Gebersheimer Verteidigung auf die neuen Spieler dauerte zu lange. Nach einem ruhigen Spielaufbau in der 31. Minute konnte Holger Wöhr mit einem Diagonalball Michael Maisch in Szene setzen. Dieser konnte sich bis an die Grundlinie durchspielen und legte gekonnt auf den mit gerückten Ralf Meinhardt ab, der den Ball mustergültig in die Mitte brachte, wo Spielführer Robin Essig die Kugel nur noch zum 0:1 einnicken musste.

Die Gastgeber geschockt von diesem Treffer, waren unkonzentriert im Spielaufbau und Neuzugang Michele Di Gioia eroberte den Ball im vorderen Drittel und konnte nicht einmal 120 Sekunden später auf 0:2 erhöhen (33. Minute). Von diesem Zeitpunkt an hatte der TSV Weissach das Spiel im Griff. Der Ball lief nun durch die eigenen Reihen besser und der Gastgeber kam nun nicht mehr wirklich Offensiv zum Zug. So dauerte es nur weitere fünf Minuten und es klingelte erneut im Tor der Gebersheimer. Nach einem weiteren Diagonalball von Holger Wöhr war es Michael Maisch der mit einer schönen Hereingabe Robin Essig bediente und dieser auf 0:3 erhöhte (38. Minute).

Nach kurzer Ansprache in der Halbzeit wollte man nun vollends den Deckel auf dieses Spiel setzen und mit weiteren Toren für die Entscheidung sorgen. Nach einer abgewehrten Ecke machte Luis Turian das Spiel schnell mit einem langen Ball auf Daniel Janek. Dieser leitete den Ball auf Robin Essig weiter der ihn direkt wieder in den Lauf von Daniel Janek steckt. Im 1. Versuch scheitert er jedoch am Querbalken kann jedoch den Abpraller aus kurzer Distanz zum 0:4 verwerten (56. Minute).

Nun sollte kein weiteres Aufbäumen der Gastgeber kommen und die Weissacher Elf nahm das Tempo aus dem Spiel. In dieser Phase jedoch kam das Spielgeschehen ins Stocken und wurde durch Einzelaktionen oder zu vielen Kontakten am Ball langsamer.

Nach einer missglückten Ecke war die Weissacher Defensive nicht richtig geordnet und so kam es zu einem unnötigen Foulspiel 25 Meter zentral vor dem eigenen Gehäuse. Der Freistoß wurde unglücklich abgefälscht und Schlug im Weissacher Tor ein, wo Luis Turian machtlos war. Dieses Tor war jedoch nur noch reine Ergebniskosmetik. So stand am Ende ein ungefährdeter 1:4 Erfolg auf dem Weissacher Konto.

Ein Dankeschön an die zahlreichen mitgereisten Fans, wir hoffen euch auch am nächsten Sonntag gegen die Sportfreunde Münklingen am Spielfeldrand zum 1.Heimspiel der Saison begrüßen zu dürfen!

SV Friolzheim II – TSV Weissach II (1:1) 2:2

Am heutigen Sonntag spielte unsere neu formierte 2. Mannschaft in Friolzheim gegen die 2.Mannschaft. Nach 2 Freundschafts- und einem Pokalspiel ging es zum ersten Mal um Punkte.
In der Anfangsphase war Nervosität, Anspannung und Hektik sichtlich bemerkbar. Die Weissacher Elf versuchte von hinten ihr Spiel zu gestalten, aber die Gastgeber gaben den Gästen keine Chance dies umzusetzen. Trotzdem schaffte es die Weissacher Offensive 2-mal gefährlich vor das Tor der Friolzheimer, aber Lirim Bobaj scheiterte doppelte am Querbalken. In der 28. Minute bekam der Gastgeber einen Freistoß an der 16er Linie zugesprochen und erzielte das 1:0. Nach dem ersten Schock in der jungen Saison versuchten die Weissacher einige Male den Ausgleich zu erzielen, aber der letzte Pass wollte einfach nicht ankommen. In der 43.min war es soweit, nach einem überragenden Pass von Marcel Eckert aus dem Halbfeld, konnte Niklas Spreiter zum 1:1 ausgleichen.
Danach ging es in die Pause.
Direkt nach Wiederanpfiff scheiterten die Weissacher Jungs gleich drei Mal vor dem Tor. Durch den 3. Lattentreffer im Spiel gab man den Gastgebern die Chance auf einen Konter, den sie aus abseitsverdächtiger Position zur 2:1 Führung nutzten.
Danach gab es nur noch ein Ziel, dieses Spiel heute wird nicht verloren!
In der 93. Minute wurden wir belohnt, Marcel Sori´s Freistoß segelte von der Mittelinie an Freund und Feind vorbei und landete im Tor. Eine gute Teamleistung und ein zufriedenstellendes Ergebnis im ersten Punktspiel, auf das man aufbauen kann und muss.
Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich bei den zahlreichen Fans die trotz dem zeitgleichen Spiel der ersten Mannschaft in Gebersheim, den Weg nach Friolzheim gefunden haben.

Rückblick Pokalspiele…

Rückblick:

Pokalspiele 30.8.17
TSV Weissach II – TSC Kornwestheim (0:0) 0:4

Die neu formierte Zweite Mannschaft bekam es im Pokal mit dem Kreisliga A Vertreter aus Kornwestheim zu tun. Schon von Anfang an sah man den Klassenunterschied der Gastmannschaft. Die Weissacher Elf hatte jedoch zur Aufgabe bekommen, defensiv besser als in den Vorbereitungsspielen zu stehen und setzte dies auch um. Mit einem wiedergenesehnen Marc Vasselai im Tor hielt man bis zu Halbzeit das Ergebnis offen. Nach der Halbzeit musste man dann dem Hohen Tempo Tribut zollen und konnte nicht mehr jeden Angriff der Gäste konsequent verteidigen. Dadurch konnte Kornwestheim mit 4 Toren das Spiel entscheiden. Kurz vor Schluss hätte man noch den Ehrentreffer erzielen können, doch der Kopfball von Niko Bruss fand überraschend nicht das Ziel.
Das Trainerteam war trotz der Niederlage nicht ganz unzufrieden, da die Vorgaben in der Defensive auf weite Strecken konsequent umgesetzt wurden.

FC Gerlingen III – TSV Weissach (0:0) 0:2

Im ersten Pflichtspiel der Saison traf man im Pokal auf den FC Gerlingen III. Auf dem Kunstrasen in Gehenbühl war für das Weissacher Team nicht einfach ins Spiel zu finden. Bis zum Strafraum des Gegners wurde ordentlich kombiniert doch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte, um das Tor zu erzielen. Nach der Halbzeit und zwei Wechseln im Spiel hatte man das Spiel im Griff. Nur das Tor sollte nicht fallen. Robin Essig tankte sich im Strafraum durch und sein Rückpass kann Jeton Zejnullahu aus 5m nicht verwerten. So war es ein Strafstoß der die Führung brachte. Michael Maisch war auf der rechten Seite durchgebrochen und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Robin Essig souverän zum 0:1. In der Folgezeit schaffte man es nicht das Spiel zu Entscheiden und so bleib das Spiel spannend bis zum Schluss. In der Schlussminute verwandelte Michael Maisch einen Freistoß per Direktabnahme zum 0:2 Siegtreffer.
Ein Arbeitssieg, der unterm Strich in Ordnung geht. Nun freuen sich beide Teams auf den Punktspielstart am Wochenende und hoffen auf Eure Unterstützung.

Sonntag 3.9.17
SV Gebersheim II – TSV Weissach 12:45Uhr
SV Friolzheim II – TSV Weissach 13:00Uhr

Torreicher Sonntag bei den letzten Testspielen !

Torreicher Sonntag bei den letzten Testspielen!

Am letzten Sonntag testeten beide Weissacher Teams noch einmal auf heimischem Rasen.
Bei gutem Sommerwetter hatte zuerst die Zweite Mannschaft den ASV Botnang II zu Gast.
In einer torreichen Partie schlug das schwarz-gelbe Team den Gegner mit 7:6. Wie sie schon am Ergebnis sehen können, vernachlässigten beide Teams ihre defensiv Aufgaben. Die Tore erzielten:
2x Niko Bruss, Ralf Meinhardt, Patrick Dijkstra (FE), Niklas Spreiter und 2x Lirim Bobaj.

Diesem Ergebnis wollte wohl die Erste Mannschaft nicht nachstehen und siegte anschließend mit 6:3 gegen den TSV Münchingen II. In der ersten Hälfte musste man dreimal einem Rückstand hinterherlaufen. Jeton Zejnullahu glich zum 1:1 aus. Robin Essig antwortete auf die erneute Gästeführung mit dem 2:2. Mit der erneuten Führung ging Münchingen in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff glich Arsim Qerimi aus. Nach einem Freistoß köpft Alexander Choroschawzew zur ersten Führung in dieser Partie ein. Michael Maisch macht viel Dampf auf der rechten Seite, so wird eine seiner Hereingaben vom eigenen Spieler ins Tor befördert – 5:3. Den Schlusspunkt in einer guten Zweiten Halbzeit des Weissacher Teams setzte Michael Maisch dieses Mal selbst zum 6:3 Endstand.
Für die Zuschauer sicher ein sehr schön anzusehender Fußballnachmittag, mit vielen Toren und dem besseren Ergebnis für schwarz-gelb. Jedoch kann nicht in jeder Partie so viel Tore geschossen werden um die Spiele zu gewinnen, so sollten beide Teams noch in der Defensive an sich arbeiten.
Danke für die großartige Unterstützung außerhalb des Sportplatzes!
Nun freuen wir uns auf die ersten Pflichtaufgaben diese Saison, die uns schon am Mittwoch den 30.8. im Pokal erwarten.

 

Rückblick Trainingslager…

Rückblick Trainingswochenende vom 18.8.-20.8.2017

Das Trainerteam lud  zum Trainingswochenende auf der eigenen Sportanlage. Am Freitag konnte man 20 Spieler zum Abendtraining begrüßen. Nach der Trainingseinheit saß man noch gemütlich bei einem Getränk zusammen.

Am Samstag ging es dann um 11:00Uhr weiter, bei einem ordentlichen Jogginglauf durch das schöne Heckengäu kamen die Spieler schon auf Betriebstemperatur. Nach einer kleinen Pause begann dann die Trainingseinheit mit lockeren Spieleinheiten und einem Turnier. Auch hier kamen die Jungs gut ins Schwitzen und mussten des Öfteren zur Wasserflasche greifen. Nach der Einheit bat unser Küchenchef Daniele zu einem deftigen Burger essen. Jeder durfte seinen Hamburger selbst nach seinen eigenen Wünschen Belegen und ließ es sich schmecken. Nach dem Mittagessen ging man zur Bundesliga über, die ihren Auftaktspieltag hatte.

Am Sonntag hieß es dann, raus aus den Federn, um 9:00Uhr bat das Trainerteam zum Frühstückslauf. Alle Spieler waren pünktlich, so dass man gemeinsam in den Tags starten konnte. Um 10:00Uhr bat man zum Frühstück.
Um 11:00Uhr bat das Trainerteam dann die Jungs zum Kraftzirkel. Zwei Stunden hielt uns unser Fitnessguru Steffen auf Trab und brachte die Jungs ordentlich an ihre Grenzen. In den Pausen der jeweiligen Einheiten stellte das Organisationsteam Wasser, Säfte und Früchte, wie Äpfel und Bananen, zur Verfügung, die ausgepowerten Körper sollten schnell wieder mit reichlich Mineralstoffen und Vitaminen aufgefüllt werden. Zum gemeinsamen Mittagessen kochte uns Sportheimwirt Sepp eine ordentliche Portion Spagetti Bolognese, die die Kraftreserven ebenfalls auffüllte. Nach dem Mittagessen hielt das Team eine Besprechung ab und jeder Spieler durfte seine Gedanken über die kommende Saison mit einbringen. Am späten Nachmittag durften die Jungs stramm stehen, den das Mannschaftsfoto stand auf dem Programm.

Um 16:00Uhr gab es das Abschlusspiel, in dem wir gegeneinander antraten, so dass wir die Teams einfach auslosten. Team Gueffroy trat gegen Team Breitmaier an. Team Gueffroy hatte lang alle Zügel in der Hand und führte schon kurz vor Schluss mit 5:2. Doch in der Schlussphase kam Team Breitmaier nochmal auf 5:4 heran, hatte sogar die Chance zum Ausgleich, konnte diese nicht verwerten und verlor knapp mit 5:4.
Trotz  den anstrengenden Trainingseinheiten, sahen die gekommenen Zuschauer eine ordentliche Partie, die von unserem Torspieler Marc als Schiedsrichter geleitet wurde.

Ein wirklich toller Abschluss des Trainingslagers. Zum Ende des Trainingswochenendes saß man noch mit Fans und Familien gemütlich beisammen und ließ das Wochenende Revue passieren. Ein sowohl sportliches als auch kameradschaftliches erfolgreiches Wochenende.

 

Rückblick zu den letzten Testspielen…

Rückblick zu den letzten Testspielen:

FV Tiefenbronn – TSV Weissach 5:0 (3:0)

Am letzten Donnerstag waren wir beim FV Tiefenbronn zu Gast. Tiefenbronn spielt in der Kreisklasse A im Kreis Pforzheim. Nach erst einwöchiger Vorbereitung der schwarz-gelben Jungs, sah man schnell, dass der Gegner kurz vor dem Pflichtspielstart steht. Mit einer neu formierten Truppe versucht der FV dieses Jahr ganz oben anzugreifen und um den Aufstieg zu spielen. Weissach stand von Anfang an tief in der eigenen Hälfte und versuchte durch Konter Nadelstiche zu setzen, was teilweise auch gelang, leider aber nicht zum Torerfolg führte. Nach einer viertel Stunde kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen dann in Führung. Bis zur Pause erhöhten sie diese mit zwei Treffern auf 3:0. Nach der Pause dann einige Wechsel bei beiden Teams, dennoch konnte Tiefenbronn durch ihr gutes Ballbesitzspiel, zwei weitere Tore zum 5:0 erzielen. Ein ordentlicher Test der allen gezeigt hat, dass noch eine intensive Vorbereitungszeit auf uns wartet.

Blitzturnier in Neuhausen am Sonntag.

Am Sonntag waren wir beim SV Neuhausen bei unserem Ex-Trainer Frank Baier zu Gast. Bei einem Blitzturnier konnten wir uns gleich mit zwei verschiedenen Teams messen. Jeweils 45min dauerten die Spiele, zwischen den Partien absolvierten die Jungs einen ausgiebigen Jogginglauf.
Bei gutem Wetter und guter Verpflegung verbrachten wir dann den Tag noch dort.
Vielen Dank für Eure Gastfreundschaft.

SV Neuhausen – TSV Weissach 2:2

Perfekter Start für den TSV schon nach 3min. Im ersten Anlauf scheitert Daniel Janek am Keeper, den Abpraller kann Kapitän Robin Essig zur Führung verwandeln. Jedoch bekommt man keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und es ist geprägt von einigen Stockfehlern und Fehlpässen. Nach 15min dann der Ausgleich für die Gastgeber. Der TSV antwortet nur 1min später wiedermal durch ihren Kapitän Robin Essig mit der erneuten Führung. Kurz vor Schluss bekommt Neuhausen einen berechtigten Strafstoß zugesprochen und verwandelt diesen zum Ausgleich. Keine gute Auftaktpartie der Jungs um Trainer Manuel Russ, der danach einige Dinge zu bemängeln hatte.

SV Huchenfeld 2 – TSV Weissach 2:2

Nach einer halbstündigen Joggingeinheit, traf man auf den SV Huchenfeld 2. Die Ansprache des Trainers sollte Früchte tragen. Der TSV präsentierte sich zum ersten Spiel verbessert. Zwar geriet man zu Beginn mit 1:0 in Rückstand, was jedoch fast postwendend Robin Essig nach einer Flanke ausgleichen konnte. Weissach erspielte sich in der Folgezeit gute Möglichkeiten, verpasste es aber in Führung zu gehen. So ging abermals Huchenfeld in Front. Nach einem Abseitsverdächtigen Konter schließen sie zum 2:1 ab. Der TSV steckte nicht auf und spielte munter weiter nach vorne und erzielte durch Robin Essig den vermeidlichen Ausgleich, jedoch erkannte diesen der Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an. Michael Maisch war es dann, der einen schönen Angriff mit einem Schlenzer ins lange Eck zum Unentschieden vollendete.
Im zweiten Spiel zeigte sich das Team formverbessert im Vergleich zum ersten. Es bleibt jedoch noch viel zu tun bis zum Punktspielauftakt in ein paar Wochen.
Schön das wieder einmal so viele Zuschauer aus Weissach uns unterstützten. Danke

 

Erster Test erfolgreich beendet!

TSV Mühlhausen – TSV Weissach 2:3 (0:2)
Nach nur einer Trainingseinheit reiste man am vergangenen Sonntag nach Mühlhausen. Man konnte sich sogar den Luxus erlauben, mit einem 21 Mann Kader dort anzutreten und jeweils eine komplette Elf eine Halbzeit lang in den Wald zum joggen zu schicken.
Die erste Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, aus denen aber dank einer starken Leistung von unserem Neuzugang im Tor , Luis Turian, nur wir Profit ziehen konnten. Nach vorne erspielen wir uns reihenweise sehr gute Torchancen und man sah im Ansatz schon, zu was diese neu formierte Mannschaft im Stande sein kann.
Wir belohnten uns mit 2 Treffen von unserem Capitano Robin Essig und gingen mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach der Halbzeit und den vielen Wechseln, merkte man dann das das schwüle Wetter und der Waldlauf einigen Spielern in den Beinen lag. Man kam nicht mehr so gut ins Spiel und agierte zu viel mit Einzelaktionen anstatt bei der Hitze und der Führung nur den Ball laufen zu lassen.
Dadurch entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel in dem Roman Pfisterer mit einem schönen Distanzschuss Zwischenzeitlich sogar auf 3:0 erhöhte. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und verkürzten mit 2 späten Treffern zum Schlussendlich verdienten 3:2 Sieg unseres Teams.
Als Fazit der Begegnung kann man sagen, dass es sehr positive Ansätze zu sehen gab, an denen man weiter arbeiten kann, es aber auch noch viel zu verbessern gibt und noch viel Arbeit vor uns allen liegt . Einen herzlichen Dank gilt unseren mitgereisten Fans, die Mannschaft würde sich freuen euch am kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr in Tiefenbronn wieder zu begrüßen

Zurück auf Anfang…

Michele Di Gioia kommt vom FV Tiefenbronn zurück zum TSV. Nach dreijährigem Gastspiel in Tiefenbronn, wechselt er zurück zu seinen Wurzeln. Michele ist in Weissach aufgewachsen und hat hier beim TSV einige Jugenden durchlaufen. Willkommen beim TSV, Michele!

 

Manuel Russ: Mit Michele bekommen wir einen mittlerweile gereiften Spieler, der technisch sehr versiert ist und auch weiß wo die Bude steht.

Michele Di Gioia: Ich freue mich wieder beim TSV zu sein und das der Wechsel auf den letzten Drücker noch geklappt hat, hier auch ein Dankeschön an die Verantwortlichen beider Teams. Schön das ich nun wieder mit meinen zwei Kumpels Ralle und Alex vereint bin. Lasst uns die Saison rocken.

Als gereifter Spieler zurück…

Als gereifter Spieler zurück…
Alexander Choroschawzew kommt vom SV Gebersheim zurück zum TSV. Dort war er in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga A unterwegs und erzielte in 25 Einsätzen, 8 Tore und auch im Pokal war er 7mal erfolgreich. In Gebersheim kam er auf verschiedenen Positionen zum Einsatz, mal als Stürmer dann wieder in der Innenverteidigung. Ein richtiger Allrounder eben.
Willkommen zurück beim TSV, Alex!

 

Trainer Manuel Russ: Mit Alex „Schlange“ bekommen wir eine echte Allroundwaffe dazu. Er kann sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive einige Positionen besetzen und macht uns dadurch variabler.

 

Alexander Choroschawzew: Aufgrund einer beruflichen Veränderung, sowie eines anstehenden Studiums musste ich bereits in der abgelaufenen Saison zeitlich etwas kürzer treten und habe mich dadurch entschieden zur neuen Saison eine Veränderung zu vollziehen, die mir mehr Luft fürs Studium verschafft. Da auch noch meine Freunde hier aktiv spielen, freue ich mich umso mehr auf die neue Spielzeit in Weissach und hoff ich kann der Mannschaft mit meiner Erfahrung und einigen Toren helfen, eine erfolgreiche Saison zu spielen.

 

Marcel Sori verstärkt die Defensive!

Marcel Sori verstärkt die Defensive!
Marcel Sori ehemaliger Jugendspieler des TSV kehrt nach vier jähriger Abstinenz zurück zu seinen Wurzeln. Marcel war die letzten Jahre bei der SKV Rutesheim aktiv, kam in der letzen Bezirksliga Runde nur sporadisch zu Einsätzen und entschloss sich nun wieder zu seinem Heimatverein zurückzukehren. Willkommen zurück beim TSV, Marcel!

Trainer Manuel Russ: Mit Marcel bekommen wir einen jungen Spieler dazu, der in der Defensive auf vielen Positionen einsetzbar ist und unseren Kader noch einmal variabler gestaltet.

Marcel Sori: Ich freue mich wieder für meinen Heimatverein, bei dem ich den größten Teil meiner Jugend verbracht habe, aktiv zu sein und will meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen. In der Zeit bei der SKV habe ich viel mitgenommen und bin sehr dankbar dafür, jedoch war es schon immer ein Reiz für mich, wieder mit meinen langjährigen Fußballkameraden aus der Jugend und insbesondere mit meinem älteren Bruder Denis, im selben Trikot aufzulaufen.