Teams holen am Wochenende 4 Punkte, Auswärts!!!

Sonnntag 22.10.17

Spvgg Warmbronn II – TSV Weissach 1:5 (0:3)

Aziz Zuka trifft dreifach!

In einer zunächst ausgeglichenen Partie, konnte Weissach in der 19.min den ersten Glanzpunkt setzen. Daniel Janek lief seinem Gegenspieler auf und davon und vollendete zur Führung. Nur wenige Zeigerumdrehungen später, fast die selbe Situation und Daniel Janek behält wieder vor dem Keeper der Gastgeber die Nerven und erhöht. Warmbronn ist zu diesem Zeitpunkt völlig von der Rolle, Aziz Zuka ist aufmerksam und klaut im Aufbauspiel den Ball und schiebt eiskalt zum 0:3 ein.
Nach der Pause kommt Warmbronn etwas besser ins Spiel und kann nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des TSV auf 1:3 verkürzen. Nur 5.min später kann wiederum Aziz Zuka auf 1:4 erhöhen. Einen Angriff schließt er in Torjägermanier flach ins untere Eck ab. In der 69.min kommt Aziz Zuka abermals vors Tor und trifft zum 1:5 Endstand. Wichtige Auswärtspunkte für unsern TSV. Danke an alle mitgefahrenen Zuschauer die uns unterstützt haben. Nächste Woche trifft man im Kirbeheimspiel auf den Ortsnachbarn aus Mönsheim. Wir hoffen auf Eure Unterstützung.

TSV Merklingen III – TSV Weissach II 2:2 (1:2)

Unentschieden trotz zahlreicher Torchancen!

Bei richtigem Herbstwetter trat man in Merklingen an. Auf dem dortigen Kunstrasen tun sich die Weissacher Jungs jedes Jahr schwer.
In einer hektischen Anfangsphase kann keiner der Teams Akzente setzen. Nach 19min. ist Jeton Zejnullahu seinen Gegnern entwischt und um kurvt den Keeper zum 0:1. Trotz der Führung kommt Weissach nicht richtig ins Spiel. Die Rückwärtsbewegung der Mannschaft ist zu behäbig und Merklingen nutzt dies mit einem Doppelschlag in der 32. und 36.min zur 2:1 Pausenführung. Nach der Pause entwickelt sich ein offener Schlagabtausch mit Großchancen auf beiden Seiten. Allein Jeton Zejnullahu hätte den Sack zumachen können, jedoch versagen ihm vor dem Tor die Nerven. In der 67.min dann der Ausgleich. Im Getümmel springt der Ball an die Hand des Spielers und Weissach bekommt zurecht Strafstoß. Niklas Spreiter Übernimmt Verantwortung und trifft souverän zum wichtigen Ausgleich.
In den letzten zwanzig Minuten versucht Weissach das Tor zu erzwingen und vergisst abermals in diesem Spiel die Absicherung nach hinten, jedoch ist Sascha Neser im Weissacher Tor auf dem Posten und entschärft den Ball. Ein Unentschieden der besseren Sorte, in Durchgang zwei war einiges an Chancen geboten, jedoch trifft man nur den Elfmeter und muss somit mit der Punkteteilung leben.
Ein großes Dankeschön an die angereisten Fans, die bei Wind und Regen das Team unterstützt haben. Beim Kirbeheimspiel nächste Woche trifft man, wie die erste Mannschaft auf den Ortsnachbarn aus Mönsheim. Auch die Zweite würde sich über Eure Unterstützung freuen.

Vorschau:
Sonntag 29.10.2017
Kirbeheimspiel
TSV Weissach II – Spvgg Mönsheim II 13:00Uhr
TSV Weissach – Spvgg Mönsheim 15:00 Uhr