Auswärtsspiele in Renningen, 3Punkte und ein Dämpfer!

Sonntag 8.10.2017

Spvgg Renningen II – TSV Weissach II 1:3 (0:2)

Nach dem Überraschungscoup letzte Woche gegen die noch ungeschlagenen Asperger, reiste man zum Auswärtsspiel nach Renningen.
Weissach kam gut ins Spiel und konnte nach 3min mit der ersten Torchance in Führung gehen. Jeton Zejnullahu blieb cool vor dem Tor und schloss überlegt zum 0:1 ab. Nur 2min später konnte der Torhüter der Renninger eine Flanke nicht festhalten und Joshua Fisseler erhöhte auf 0:2. In der Folgezeit konnte man einige schöne Spielszenen kreieren, jedoch fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor. So ging man mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine. Nach der Halbzeit kam Renningen besser ins Spiel und Weissach hatte nach einem Pfostentreffer der Hausherren Glück. Ab da war Weissach nicht mehr richtig im Spiel und überlies Renningen zu viel Spielraum. Nach einem Konter wird Tobias Engelhorn im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelt Niklas Spreiter souverän zum 0:3.
Kurz vor Ende der Partie verkürzten die Gastgeber auf 1:3. Das sollte aber nicht mehr als Ergebniskosmetik sein. Sicher nicht das beste Spiel unserer Jungs aus der Zweiten aber ein verdienter Auswärtsdreier!
Spvgg Renningen – TSV Weissach 5:1 (2:0)

Weissach bringt sich selbst aus dem Konzept

Viel vorgenommen hatten sich die Jungs von Manuel Russ und Marc Vötter. In der Anfangsphase ging der Matchplan voll auf. Man überließ Renningen den Ball und setzte auf gefährliche Konter. In der ersten viertel Stunde kommt man zu zwei ganz gefährlichen Vorstößen, die leider nicht das Ziel fanden. Nach 22min ist man in der Hintermannschaft zu ungestüm und foult den Renninger Stürmer im Strafraum. So kommen die Gastgeber mit ihrer ersten Halbchance zum 1:0. Nur wenige Zeigerumdrehungen später nimmt sich Weissach selbst aus dem Spiel. Aziz Zuka sieht nach reklamieren die gelb Rote Karte und man spielt ab der 28.min in Unterzahl.
Mit dem Halbzeitpfiff erhöht der Gastgeber nach einer feinen Kombination durchs Zentrum auf 2:0.
In der zweiten Halbzeit nimmt man sich viel vor, wird aber schon nach 5min mit dem 3:0 bestraft. Zu viel Platz haben die Renninger Hausherren, die mit ordentlichem Kombinationsspiel zum Ziel kommen. Dann der nächste Schock, Robin Essig sieht durch meckern ebenfalls die gelb-rote Karte und man spielt 30min vor Schluss mit doppelter Unterzahl.
Nun wird es umso schwerer die kombinationssicheren Renninger vom Strafraum fernzuhalten. Luis Turian muss des öfteren eingreifen, kann jedoch gegen die Tore zum 4:0 und 5:0 nichts machen. In der 89min spielt Weissach noch einmal nach vorne und Ralf Meinhardt kann nach einem Torwartstolperer zum 1:5 verkürzen.
Mit den zwei gelb-roten Karten aus Undiszipliniertheiten nimmt man sich selbst aus dem Spiel und bekommt dadurch keinen Zugriff mehr auf dieses. Mund abwischen und weiter geht´s, schon nächsten Sonntag wenn wieder ein Doppelheimspieltag ansteht. Um 13:00Uhr trifft die Zweite Mannschaft auf die noch ungeschlagene TSF Ditzingen und die erste Mannschaft um 15:00 Uhr auf den FC Gerlingen II.
Vielen Dank an die wieder einmal zahlreich mitgereisten Fans, die uns auch bei Herbstwetter ordentlich unterstützen. DANKE

Vorschau:
Sonntag 15.10.2017

TSV Weissach II – TSF Ditzingen 13:00 Uhr
TSV Weissach – FC Gerlingen II 15:00 Uhr