TSV kann den SVF leider nicht ärgern…

Freitag 24.3.2017
TSV Weissach – SV Friolzheim 2:4 (2:2)

Bereits am Freitagabend hatte man den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Friolzheim zu Gast.
Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 6.Minute belohnten wir uns nach einer schönen Kombination durch unseren Kapitän R.Essig zum 1:0. In der Folgezeit hatten wir weiterhin gute Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Nach einem herrlichen Angriff über die linke Seite steht S.Ewald blank, kann aber das Leder leider nicht im Tor unterbringen. Im direkten Gegenzug kassiert man  den Ausgleich (30min). Davon ließ sich das Team aber nicht beeindrucken und agierte weiter nach vorn. Nach einer schönen Flanke von S.Ewald war es wiederum R.Essig der diese mit dem Kopf verwertete.
Leider konnte man die Führung nicht in die Halbzeit retten, denn in der 44.Spielminute kamen die Gäste erneut zum Ausgleich. Ein langer Einwurf wird unterschätzt und die Gäste treffen mit dem Halbzeitpfiff zum 2:2.
In der 2.Hälfte kam Friolzheim etwas besser in die Partie und belohnte sich in der 59.Minute mit dem 2:3 nach einem Eckball. Ein großes Kompliment an unsere Jungs die sich auch davon nicht aus der Bahn werfen ließen und weiter Chancen heraus arbeiteten. Ein offener Schlagabtausch folgte, der weder von Weissacher noch von Friolzheimer Seite zur Entscheidung führte. Es fehlten leider immer wieder Zentimeter zum Erfolg, so schrieb man die 88.Spielminute als der Ball scharf von links in den Strafraum gebracht wurde und R.Essig das Leder nicht über die Linie befördern konnte. Und so kam es wie es im Fußball öfter kommt, kurz vor Schluss als wir alles nach vorne warfen wurde man ausgekontert zum Endstand von 2:4.
Trotz allem haben die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Spiel gesehen, in dem man gesehen hat, welches Potential in dieser Mannschaft steckt.
Vielen Dank für die riesige Unterstützung am Freitagabend. Nächsten Sonntag fährt man zur Zweiten Mannschaft des SV Gebersheim, Anpfiff ist dort bereits um 13:15Uhr. Im Hinspiel konnten die Gebersheimer die drei Punkte in Weissach entführen und siegten mit 1:2. Auch hier würde sich die Mannschaft über Eure Unterstützung freuen.

Vorschau:
Sonntag 2.4.17
SV Gebersheim II – TSV Weissach 13:15Uhr

Kapitän R.Essig trifft zweimal zur Führung gegen den Tabellenführer, zum Punktgewinn reicht es dennoch nicht ganz.

Sonntag 9.4.17
TSV Weissach – KSV Renningen 15:00Uhr

Remis in Weil der Stadt…

Spvgg Weil der Stadt – TSV Weissach 1:1 (1:1)

Zum ersten Auswärtsspiel 2017 reiste das schwarz-gelbe Team nach Weil der Stadt. In der Hinrunde musste man sich zuhause deutlich mit 0:4 geschlagen geben.
In der Trainingswoche meldeten sich gleich vier Spieler verletzt  ab. Gut, dass man hier mit einem großen Kader die Ausfälle kompensieren kann.
Weissach startete gut in die Partie musste jedoch wie im Hinspiel den frühen Gegentreffer hinnehmen. Nach sieben Minuten trifft Weil der Stadt aus einer unglücklichen Situation heraus zum 1:0. Unbeeindruckt versucht man weiter den Ball flach zu halten und das Spiel über die Außen zu gestalten. Zwei Hereingaben von S.Ewald kann man in der Mitte des Strafraums nicht verwerten. Nach einem schönen Angriff wird R.Essig im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelt R.Meinhardt souverän zum verdienten Ausgleich.  In der Folgezeit weiter eine offene Partie mit leichten Vorteilen für die schwarz-gelben Jungs. Nur die Konsequenz vor dem Tor war einfach zu fahrig, jedoch machte hier der Weil der Städter Torspieler auch ein wirklich gutes Spiel.
Aufpassen musste man immer wieder auf die langen Bälle der Heimmannschaft die in der Offensive über ein enormes Tempo verfügten. Abwehrchef H.Wöhr lies im Verbund mit M.Vasselai im Tor kaum Chancen aufkommen.
So ging man mit einem Remis in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Weissach kommt mit schnellem direkten Spiel zu einigen Torchancen, jedoch will der Ball nicht über die Linie. Auch die Eingewechselten L.Breitmaier und
  D.Sori können das Leder aus guten Positionen nicht verwandeln. So trennt man sich am Ende mit 1.1.
Die Zuschauer sahen trotzdem eine unterhaltsame Partie mit leichtem Weissacher Übergewicht. Mit ein wenig mehr Spielglück hätte man sogar als Sieger vom Platz gehen können.
Ein großes Lob wieder einmal an die große Weissacher Anhängerschaft die uns phantastisch unterstützt hat.
Am Freitag trifft man  auf den in dieser Saison noch Ungeschlagenen SV Friolzheim. Im Hinspiel musste man sich in Friolzheim nach einem späten Ausgleich mit 1:1 zufrieden geben.

Vorschau:
FREITAG 24.3.2017
TSV Weissach – SV Friolzheim 19:00 Uhr

 

3 Fragen an den Trainer…


Hallo Manu, die Winterpause ist nun vorbei und ihr seit Sonntag in die Rückrunde mit einem Sieg gestartet, wie verlief die Vorbereitung?

Hi !
Also mit der Vorbereitung kann man im Großen und Ganzen sehr zufrieden sein.Trotz der vielen harten Einheiten muss ich der Mannschaft ein großes Lob aussprechen, sie hat trotz des schlechten Wetters toll mitgezogen. Ich denke wir haben, die Trainingsziele, die wir uns vorgenommen hatten erreicht, und das Team geht konditionell in guter Verfassung in die Rückrunde.
Natürlich war es hilfreich, dass wir einmal unter der Woche in die Sporthalle hinein konnten und dort  eine schweißtreibende Kräftigungseinheit gemacht haben. Dafür möchte ich mich noch mal bei unseren 2 „ Fitnesstrainern“ Steffen und Holger bedanken, die das wirklich richtig gut gemacht haben.
In den Testspielen wurde viel probiert und das Hauptaugenmerk lag dort darauf das man viele Situationen von hinten heraus spielerisch löst und das man auf den Gegner phasenweise Druck ausübt.
Ich denke, dass ist uns auch bis auf das erste Spiel gegen den TSV Wimsheim sehr gut gelungen, aber daran gilt es jetzt weiter zu arbeiten und es weiter zu verbessern.

Ich bin natürlich froh, dass wir dann gleich mit einem Sieg in die Rückrunde starten konnten, da man trotz allem nie weiß, wo man genau steht nach einer Vorbereitung, wenn es endlich wieder um Punkte geht.
Ich denke wir haben eine gute 1. Hälfte gespielt in der wir auch verdient in Führung gegangen sind und vieles von dem einstudierten umsetzen konnten.
Vor allem war es uns aber wichtig zu sehen, dass ein Team auf dem Platz gestanden ist, welches auch in der 2. Hälfte, als die Kräfte ein wenig schwanden, zusammengehalten hat, und in dem jeder für jeden geackert hat,  um die 3 Punkte in Weissach zu behalten.

Kurzer Rückblick zur Vorrunde, wie ist die Deiner Meinung nach gelaufen und was für Hochs und Tiefs kann man herausheben?

Nach dem schlechten Start in die Vorrunde, in der wir meiner Meinung auch nicht schlecht spielten, aber uns einfach nicht mit den nötigen Punkten bzw. Siegen belohnten war für mich der Auswärtssieg bei der KSV Renningen ein Schlüsselmoment.
In dem Spiel merkte man das da richtig was zusammen gewachsen ist und wir konnten eine Serie von ungeschlagenen Spielen hinlegen, die jedem gut tat.
Wenn man zurück blickt ist es nur Schade, dass wir in den Spielen gegen Gebersheim und Gerlingen 5 Punkte verschenkt haben, dann würde das Tabellenbild noch freundlicher aussehen.

Wie wollt ihr die zweite Saisonhälfte angehen? Was muss besser werden?

Das Wichtigste wird für die Rückrunde sein, dass wir weiter so zusammenhalten und weiterhin als Team zusammenwachsen was gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen geht. Dafür ist es auch wichtig, dass diejenigen Spieler, mit weniger Einsatzzeiten weiter so mitziehen und alle in den Kader drängen. Ich hoffe, aber bin guter Dinge das die Trainingsbeteiligung weiterhin so bleibt wie sie jetzt die ganze Zeit war und wir dadurch auch weiterhin die Möglichkeit haben so zu trainieren.
Spielerisch ist es uns wichtig, dass die Jungs immer mehr Zutrauen in das bekommen was sie auch wirklich drauf haben und wir uns immer weiterentwickeln.

Wenn wir weiterhin von Spiel zu Spiel denken und unter der Woche weiter so Gas geben, bin ich guter Dinge, dass wir noch einige da oben ein bisschen Ärger können. Was das Ganze, dann mit uns in der Tabelle macht wird man sehen. Lassen wir uns einfach überraschen.

Danke für das kurze Interview und viel Erfolg in der kommenden Rückrunde.

 

 

 

Mit einem Auftakterfolg in die Rückrunde…

TSV Weissach – TSV Malmsheim 1:0 (1:0)
Nach fünf Wochen Vorbereitung hatte man zum Rückrundenauftakt den TSV Malmsheim zu Gast. Im Winter trennte sich die Gastmannschaft von ihrem Trainer A.Bauser und der Ex-Weissacher M.Wöhr übernahm das Traineramt.

In einer ausgeglichenen Partie hatte in der ersten Hälfte die Weissacher Elf die leichtes Überwasser und die besseren Aktionen. Nach 25min dann das Tor durch A. Qerimi, unser Torgarant nimmt einen langen Ball an und hebt das Leder aus zwanzig Meter über den Gästetorhüter, schon sein 11 Saisontor. Bis zur Halbzeit kontrolliert Weissach das Geschehen kann leider keinen Nutzen daraus ziehen.

Nach der Hälfte ein ganz anderes Bild der schwarz-gelben Jungs, man bekommt auf einmal keinen Zugriff mehr auf Ball und Gegner und Malmsheim bestimmte die zweite Hälfte. Aus unerklärlichen Gründen agiert man hier zu ängstlich und hatte Glück das nicht der Ausgleich fiel. Bis zum Schluss stemmte sich das Team gegen den Ausgleich und konnte die knappe Führung über die Zeit retten. Ein knapper Sieg über den Tabellennachbarn.

In der nächsten Woche reisen wir nach Weil der Stadt, auch hier würden wir uns über die Unterstützung unserer Fans freuen. Danke für die wieder mal mehr als gute Unterstützung!

Es spielten: M.Vasselai, T.Maciejewski, P.Keck (B.Ebser), H.Wöhr, R.Meinhardt, M.Vötter, M.Maisch, S.Ewald (J.Fisseler), R.Essig, D.Janek (M.Russ), A.Qerimi (L.Breitmaier) – M.Kloda, R.Gueffroy

Vorschau:
Sonntag 19.3.2017 um 15:00 Uhr
Spvgg Weil der Stadt – TSV Weissach

Nächstes Heimspiel:
Freitag 24.3.2017 um 19:00 Uhr
TSV Weissach – SV Friolzheim

Trainerteam bleibt !

Das Trainerduo Manuel Russ und Marc Vötter werden auch in der kommenden Saison die Zügel beim TSV Weissach in der Hand halten. Man einigte sich darauf die Zusammenarbeit fort zu führen und den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.
Die Trainingsbeteiligung war in den vorangegangenen Wochen sehr gut und auch der Zusammenhalt innerhalb des Teams wächst von Woche zu Woche.
Dem Trainerteam sowie der Mannschaft wünschen Wir in der Rückrunde viel Erfolg.
S.E.

Vorbereitung neigt sich dem Ende zu…

Vorbereitung endet…

Fünf  schweißtreibende Wochen der Vorbereitung liegen nun hinter dem Trainerteam und seiner Mannschaft. Die Mannschaft hat intensiv gearbeitet und ist nun bereit für den Rückrundenauftakt am Sonntag gegen den TSV Malmsheim.

Die Ergebnisse in den Freundschaftsspielen darf man nicht überbewerten, oft wurde hier einiges ausprobiert. Wichtig hierbei war Spielpraxis zu erlangen, vor allem für die Langzeitverletzten D.Janek und P.Grohmann, die beide die komplette Hinserie verpasst haben. Leider verletzten sich in der Vorbereitung weitere zwei Spieler, so dass wir auch hier auf weitere Alternativen verzichten müssen.

Positiv ist anzumerken das in keinem Training  nach der Winterpause unter 15 Spieler auf dem Trainingsplatz standen.

Im ersten Testspiel gegen den TSV Wimsheim setzte es eine bittere 2:7 Pleite, die wohl etwas hoch ausfiel. Nach einer Woche Training war man hier noch nicht auf der Höhe und ließ den Gegner gewähren. Tore erzielten hier T.Maciejewski und M.Russ.

In der zweiten Partie gegen unseren Ex-Trainer F.Baier und seine SG Neuhausen/Hamberg konnte man die Leistung steigern und gewann durch Tore von D.Sori und L.Breitmaier kurz vor Ende der Partie mit 2:0.

Im dritten Test hatte man den Tabellenführer der anderen B-Staffel den TSV Häfnerhaslach zu Gast und zeigte nochmals eine gute Partie, die man am Ende mit einem 2:2 Unentschieden beendete. Torschützen waren hier R.Meinhardt mit einem direkt verwandelten Freistoss und J.Fisseler mit einem Kopfballtreffer.

Letzten Donnerstag Abend war dann der TSV Mühlhausen zu Gast, trotz 1:0 Führung durch P.Dijkstra konnte man die Partie nicht in den Griff bekommen und lies einiges aus den zwei vorher gegangenen Spielen vermissen. So konnte Mühlhausen mit 1:3 davonziehen. Nach einer guten zweiten Hälfte konnte man durch M.Kloda und M.Russ ausgleichen. Man setzte dann alles weiter auf die  Offensive und wurde zwei Minuten vor Schluss bestraft und der Gast konterte eiskalt zum 3:4 Endstand.

Keine Zeit zum Groß nachdenken hatte das Trainerteam, denn schon am Samstag stand man beim GSV Hemmingen auf dem Platz. Hier trennte man sich nach einer interessanten Partie mit 3:3 Unentschieden. S.Ewald, D.Janek und M.Kloda trafen für ihre schwarz-gelben Farben.

Nun heißt es in der nächsten Trainingswoche noch einmal an den Feinschrauben zu drehen um für Sonntag die beste Elf auf den Kunstrasen in Weissach zu schicken. Hier wird es für das Trainerteam nicht einfach werden, wenn sie aus über 20 Spielern die erste 11 benennen müssen.

Wir würden uns freuen wenn Sie uns beim ersten Heimspiel der Rückrunde unterstützen würden.

 

VORSCHAU:

Sonntag 12.3.2017

TSV Weissach – TSV Malmsheim 15:00 Uhr