TSV Weissach II – KSV Renningen II 16:1 (8:0)

Ja Sie lesen richtig! Schützenfest in Weissach. Die Gäste aus Renningen traten als Tabellenletzter stark ersatzgeschwächt in Weissach an. Schon in den Anfangsminuten war klar, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben kann. Durch Tore von 2x D.Janek, 4x S.Röckle, M.Maisch und H.Wöhr ging man mit einem 8:0 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild durch Tore von 3x D.Janek, F.Hermann, B.Ebser, H.Wöhr, S.Röckle und R.Meinhardt kam dann dieser 16:1 Sieg zu Stande.

SV Friolzheim – TSV Weissach 1:3 (0:2)

Schon am Mittwochabend stand man dem im oberen Tabellendrittel beheimaten Gastgeber aus Friolzheim gegenüber. Das Spiel begann rasant, Friolzheim drückte aufs Tempo und schnürte die Gastmannschaft in der eigenen Hälfte ein. Im Minutentakt erspielten sich die Gastgeber Großchancen die jedoch von einem glänzend aufgelegten Torspieler M.Vötter immer wieder vereitelt wurden. Man hätte sich nach der Anfangsphase nicht beschweren dürfen, wenn man hier ins Hintertreffen geraten wäre. Erst nach etwa 20min konnte sich Weissach etwas befreien und auch am Spiel teilhaben. Nach einer halben Stunde konnte M.Russ nach einer Flanke zur Führung einschießen. Sichtlich geschockt wurde der Druck der Gastgeber erhöht, doch nun ergaben sich immer wieder Konterchancen. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite wird M.Eckert freigespielt, dieser steht  nun allein vor dem Torspieler und schiebt überlegt ins lange Eck zum 0:2 Halbzeitstand ein. In der Zweiten Halbzeit ein ausgeglicheneres Bild. Weissach steht nun defensiv besser. Friolzheim kommt nun zu immer weniger Torchancen. Auf der anderen Seite jedoch wird es für die Gastgeber immer häufiger gefährlich. Leider werden die Konter zu fahrlässig vergeben. In der 75min. sieht G.Allgeier die Ampelkarte und muss vom Feld. Doch an diesem Abend, war das Weissacher Team nicht aus der Ruhe zu bringen. In der Folgeminute verwandelte abermals M.Russ einen Freistoß von M.Wöhr per Kopf zum vielumjubelten 0:3. In der 90.min nur noch Ergebniskosmetik für die Gastgeber. Ein schnell ausgeführter Freistoß wird von einem Friolzheimer Spieler gedankenschnell aufgenommen und dieser schiebt zum 1:3 Endstand ein.

TSV Weissach – KSV Renningen 3:4 (1:2)

Leider konnte die Mannschaft den Schwung des Sieges vom Mittwoch in Friolzheim nicht mitnehmen. Schon einer der ersten Angriffe der Gäste zappelte im Netz. Nach vier Minuten lief der Gästestürmer allein auf M.Vötter zu und vollendete ohne Probleme zum 0:1. Nach zehn gespielten Minuten das erste Lebenszeichen der Heimmannschaft. Nach Vorlage von M.Wöhr trifft M.Russ per Kopf mit dem ersten Torschuss zum 1:1. Nach einer halben Stunde nutzt Renningen die Unsicherheit der Weissacher Hintermannschaft und geht mit 1:2 in Führung. Nach der Pause erst mal keine Besserung in Sicht, viel zu zaghaft werden die Zweikämpfe angenommen und dies nutzt der Gast aus und kommt durch einfache Tore zum 1:3 und 1:4 (50.min und 65.min). Erst in der Schlussviertelstunde kommt Weissach ins Spiel. Durch einen schönen direkt verwandelten Freistoß durch G.Allgeier kann man verkürzen. Nur eine Zeigerumdrehung später, ist es wieder M.Russ der mit seinem 21. Saisontor zum 3:4 trifft. Leider kam der Anschluss zu spät und Weissach musste sich knapp geschlagen geben.